• Kündiger Rückholangebot passt nicht zur schriftlichen Bestätigung

    • Noch keine Lösung
    Guten Tag,

    Ich wurde durch ein Rückholangebot wieder Kunde bei congstar.

    Der Kundendienst machte mir ein Angebot mit diversen Vorteilen machte ein Bandaufnahme und sagte er schickt mir die Konditionen nochmal per mail zu weil ich auch gerade unterwegs war. Der Kundendienst schickte mir diese auch am 11.1. per Mail unter der Fragereferenz entfernt zu. (liegt vor) Dort steht die monatliche Rate für das Handy von 15 Euro drin.Gestern stellte ich eine Abbuchung von 26 Euro fest.

    Nach dem ich bei Kundendienst angerufen habe wurden mir die 15 Euro in dem Schreiben bestätigt. Man werde sich kümmern und das zuviel gezahlte Geld rücküberweisen. Heute bekomme ich das Schreiben nochmal als Mail wo der Betrag im nachhinein abgeändert wurde auf 26 Euro!!

    Nach Anruf beim Kundendienst wurde mir gesagt ich hätte in der Bandaufnahme die 26 Euro bestätigt.
    Kann ich nicht prüfen.
    Der Witz ist ich war damals gerade im Auto unterwegs und der Kundendienstler hat extra zu mir gesagt er schickt nochmal die Konditionen als Mail weil ich vorher nur Standardmails bekommen werde.
    Wie gesagt in der Mail steht 15 Euro.
    Ich finde es einfach frech mir kommentarlos eine geänderte Version fast 6 Wochen später zu schicken.

    Needles

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Eric F. () aus folgendem Grund: Fragereferenz entfernt. Bitte poste diese nicht in einem öffentlichen Forum! Zudem habe ich den Titel angepasst, da er zuvor unpassend war und so das Problem besser beschrieben wird.

  • Hallo Needles8,

    ich habe mir das Ganze nun auch einmal angesehen und muss sagen, dass das ziemlich unglücklich gelaufen ist. Du hast zwei E-Mails mit unterschiedlichen Inhalten bekommen, was natürlich verwirrend ist und so nicht vorkommen darf.

    Ich würde dich nun bitten, dich einmal in unserem kostenfreien Support Chat zu melden und das ganze dort noch einmal überprüfen zu lassen. Ich habe den Kollegen auch eine entsprechende Nachricht in deinen Daten hinterlassen, so dass sie das ganze schnell einordnen können.

    Ich hoffe wir finden so eine Lösung, mit der alle Beteiligten gut leben können. Wenn du magst, kannst du uns hier im Forum ja im Anschluss noch eine Rückmeldung geben, was schlussendlich dabei rausgekommen ist.

    Viele Grüße
    Eric
  • Hallo hier die gewünschte Rückmeldung.


    Ich habe am am gleichen Tag nach dem Post mich im Supportchat gemeldet. Dort wurde mir bestätigt das eine Nachricht hinterlegt wurde und sich ein "Spezialteam" darum kümmern würde und sich per Mail bei mir meldet.

    Eine Woche später kam nun die Meldung.

    Darin heisst es wieder ich habe bei der Telefonaufnahme zugestimmt und man bedaure den Tippfehler des Mitarbeiters.
    Damit wäre diese Sache zur Zufriedenheit von Congstar gelöst.
    Dieser Threat wurde ja auch schon als erledigt markiert, nicht von mir,genau wie die Änderung des Titels.

    Eine rechtliche Bewertung dieses Vorgehens steht aber noch aus, ich werde zur gegebenen Zeit das Ergebnis hier posten.

    Kanns kaum erwarten das die 2 Jahre vorbei sind.


    Needles