Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Vom 19. Mai bis 22. Mai 2018 werden Wartungsarbeiten zur Optimierung der IT-Systeme durchgeführt. Eure Mobiltelefone und Datengeräte funktionieren natürlich wie gewohnt. Es werden allerdings keine Aktivierungen, Aufladungen, Tarifwechsel und Optionsverwaltungen möglich sein. Eure Verbindungsdaten werden durch diese Arbeiten ebenfalls nicht aktuell sein. Mehr Infos

  • Online

    • [INFO]

    Anleitung: Rufnummerportierung / Rufnummermitnahme (auch vorzeitig)

    • Noch keine hilfreichste Antwort.
    Liebe Kunden und Commmunity-Mitglieder,

    in diesem Thread möchten wir euch Hilfestellungen geben, damit wir eure Anfragen zur Rufnummernportierung schneller bearbeiten können und ihr Fehler vermeidet, die den Prozess der Rufnummernmitnahme (Portierung) verzögern können.

    Was ist eine Rufnummerportierung?
    Unter einer Rufnummerportierung versteht man den Transfer einer Rufnummer von einem Anbieter zu einem Anderen. Man spricht auch von Rufnummermitnahme oder MNP (Mobile Number Portation).

    Kostet die Rufnummermitnahme etwas?
    Bei congstar fallen 24,99 € an, wenn ihr die Rufnummer von uns zu einem anderen Anbieter portiert. Wenn ihr eure Rufnummer mit zu uns bringt, fallen beim alten Anbieter auch max. 30,72€ (aber durchschnittlich ~25€) Gebühren an. Bitte informiert euch über den genauen Betrag beim alten Anbieter.


    Abgleich der Daten:

    Wenn der Vertragspartner beim alten und neuen Anbieter die gleiche Person ist, ist es zwingend erforderlich, dass die Vertragsdaten übereinstimmen. Folgende Daten müssen bei der Portierung beim abgebenden und aufnehmenden Provider übereinstimmen:

    Privatkunde: Nachname, Geburtsdatum
    Geschäftskunde*: Firmenbezeichnung, Kundennummer
    * = Wir können mit diesen Daten eine Rufnummer, die gewerblich genutzt wurde, zu uns portieren. Dieser Vertrag bei uns wird dann ausschließlich zur privaten Nutzung geschlossen.

    Es empfiehlt sich, die Daten vor der Bestellung beim abgehenden Provider abzugleichen.

    Stimmen die Daten nicht überein, wird die Portierungsanfrage abgelehnt!

    Sollten der Vertragspartner beim alten und neuen Anbieter nicht die gleiche Person sein ist es erforderlich, dass der alte Vertragspartner dem neuen Vertragspartner eine Vollmacht für die Rufnummermitnahme erteilt.


    Portierung zum Vertragsende und vorzeitige Portierung:

    Bei einer Mobilfunkportierung unterscheidet man, ob die Portierung zum Ende der Laufzeit beim abgehenden Provider erfolgen soll, oder vorzeitig und während der Vertrag beim alten Anbieter noch läuft.


    Wechsel zu congstar (eingehende Portierung / MNP-IN):

    Fall 1: Beim alten Anbieter habt ihr eine Prepaidkarte
    • Gleicht beim alten Anbieter die Daten ab, erkundigt euch über die anfallende Portierungsgebühr und sorgt für ausreichend Guthaben, damit darüber die Portierungsgebühren bezahlt werden können.
    • Im Anschluss schickt dem alten Anbieter eine Verzichtserklärung, diese könnt ihr über den Wechselservice erstellen.
    • Wenn Euch die Kündigung bestätigt wurde, könnt ihr im Bestellprozess bei uns die Rufnummermitnahme beauftragen.


    Fall 2: Beim alten Anbieter habt ihr einen Vertrag
    • Gleicht die Daten beim alten Anbieter bitte ab und erkundigt euch über die anfallenden Portierungsgebühren.
    • Beachtet die Kündigungsfristen beim alten Anbieter (bei Laufzeitverträgen sind dies in der Regel 3 Monate zum Ende der Mindestvertragslaufzeit).
    • Wartet die Kündigungsbestätigung ab und beauftragt die Nummer im Bestellprozess bei congstar.
    • Beachtet bitte folgende Fristen: Eine Portierung kann frühestens 120 Tage vor Vertragsende und spätestens 30 Tage nach Vertragsende beauftragt werden.


    Fall 3: Vorzeitige Portierung einer Prepaidnummer
    • Solltet ihr beim alten Anbieter eine Prepaidkarte haben und kann auch eine vorzeitige Portierung gewünscht werden.
    • Gleicht bitte die Daten beim alten Anbieter ab und informiert diesen, dass ihr eine vorzeitige Portierung der Nummer wünscht und sorgt für ausreichend Guthaben, damit darüber die Portierungsgebühren bezahlt werden können.
    • Sobald euch eine Bestätigung für die Freigabe der Rufnummer vorliegt könnt ihr den Bestellprozess bei uns starten


    Fall 4: Vorzeitige Portierung einer Vertragsnummer zu congstar
    • Gleicht bitte die Daten beim alten Anbieter ab und informiert diesen, dass ihr eine vorzeitige Portierung der Nummer wünscht.
    • Dieser hinterlegt daraufhin einen Eintrag, dass die Nummer vorzeitig abgegeben wird, dieser Eintrag ist dann 30 Tage gültig und kann jederzeit erneuert werden.
    • Auch in diesem Fall informiert euch bitte über die anfallenden Kosten.
    • Sobald euch eine Bestätigung für die Freigabe der Rufnummer vorliegt könnt ihr bei uns bestellen.


    Im Anschluss an eine erfolgreiche Portierung zu uns erhaltet ihr einen Wechselbonus von 25 €. Als Vertragskunden erhaltet ihr diesen auf einer der ersten beiden Monatsrechnungen gutgeschrieben.

    Prepaidkunden erhalten diesen Bonus als Prepaid Guthaben. Dies erfolgt in der Regel innerhalb von 24h nach Kartenaktivierung.


    Wechsel zu einem anderen Anbieter (abgehende Portierung / MNP-OUT):

    Für eine abgehende Portierung berechnen wir 24,99 €. Bei Vertragskunden wird dies über die monatliche Mobilfunkrechnung bezahlt, Prepaidkunden sorgen bitte für ausreichendes Gesprächsguthaben.

    Beachtet, dass auch bei einer abgehenden Portierung die Daten beim alten und neuen Anbieter übereinstimmen!

    Sind alter und neuer Vertragspartner nicht die gleiche Person ist auch hier eine Vollmacht vom alten Vertragspartner für die Rufnummermitnahme erforderlich.


    Fall 1: Portierung zum Vertragsende
    • Bei Verträgen beachtet bitte die Vertragslaufzeit. Laufzeitverträge mit 24 Monaten Laufzeit können mit mindestens 3 Monaten Vorlauf zum Ende der Mindestvertragslaufzeit gekündigt werden, bei flex Tarifen sind es mindestens 14 Tage Vorlauf zum Monatsende.
    • Die Kündigung muss schriftlich per Kündigungsformular, Fax oder Post erfolgen.
    • Nachdem euch die Kündigung bestätigt wurde, könnt ihr die Portierung beim neuen Anbieter beauftragen.
    • Beachtet, dass dies frühestens 120 Tage vor Vertragsende und spätestens 30 Tage nach dem Ende erfolgen muss.
    • Über die Portierung informiert euch der neue Anbieter.


    Fall 2: Vorzeitige Portierung aus einem laufenden Vertrag
    • Bei einer vorzeitigen Portierung läuft bei uns der Vertrag weiter, die monatlichen Gebühren fallen weiterhin an.
    • Ihr portiert die Nummer zu einem anderen Anbieter und bekommt von uns eine neue Rufnummer zugewiesen. Weiterhin könnt ihr den Vertrag bei uns mit neuer Nummer nutzen.
    • Bei dieser Art der vorzeitigen Portierung informiert uns bitte im Service Chat (täglich 8-22 Uhr) oder Kontaktformular, dass ihr vorzeitig portieren wollt. Wir können dann für 30 Tage festlegen, dass eure Rufnummer für eine vorzeitige Portierung bereitsteht. Es wird das sogenannte Opt-In hinterlegt. Dieser Eintrag kann auch wieder erneuert werden.
    • Wenn der neue Anbieter dann nach einer Bestellung durch euch eine vorzeitige Anfrage stellt, geben wir eure Nummer frei und informieren euch und euren neuen Anbieter über das Portierungsdatum.
    • Der Termin liegt mindestens 6 Werktage in der Zukunft.


    Fall 3: Portierung und Vorzeitige Portierung einer Prepaidnummer
    • Nachdem ihr für ausreichendes Guthaben gesorgt und die Daten abgeglichen habt, schickt uns bitte eine Verzichtserklärung zu oder meldet euch im Service Chat (täglich 8-22 Uhr) und verlangt ein sogenanntes Opt-In.
    • Das Opt-In gibt euch die Möglichkeit, die Rufnummernmitnahme innerhalb der nächsten 30 Tage beim neuen Mobilfunkanbieter zu beauftragen. Bitte gebt bei der Beauftragung an, dass ihr eure Rufnummer „sofort – aus laufendem Vertrag (ASAP)" mitnehmen möchtet.
    • Bestellt nun eine Rufnummermitnahme beim neuen Anbieter.
    • Euer Prepaid-Tarif wird nach erfolgreicher Rufnummernmitnahme automatisch gekündigt. Eine separate Kündigung ist nicht erforderlich.


    Für die Auszahlung von eventuellem Restguthaben aufs Bankkonto meldet euch bitte nach der Rufnummernmitnahme nochmal über einen unserer Service Kanäle.

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von congstar ()