Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • congstar für GPS-Tracker

    Nach einigem Überlegen habe ich mich für meine fünf neu gekauften GPS-Tracker für congstar entschieden.

    Grund dafür war die Messaging-Option, die für die kleinen Datenpakete, die der Tracker an den Server sendet absolut genug ist.

    Allerdings ist es mir noch nicht gelungen, die Tracker mit den congstar SIM-Karten zu aktivieren.

    Die Konfiguration per SMS funktioniert und die Tracker senden auch SMS zurück.

    Mit einer anderen SIM-Karte (blau) funktioniert alles bestens.

    Als APN habe ich internet.telekom eingestellt
    mit user congstar
    und passwort cs

    Was kann noch falsch sein?
  • Hilfreichste Antwort:

  • Alles klar, so geht´s natürlich auch. Aber: Die Frage ist hier tatsächlich, was die Tracker wie senden. Denn auch wenn sie keine großen Datenmengen versenden, realisiert D1 (vielleicht auch die Technologie allgemein, unabhängig vom Netz, das weiß ich nicht) die Drosselungen erfahrungsgemäß nicht stetig, sondern Blockweise, du hast also quasi in kurzen Zeitabständen Pakete von Daten, und dann hört die Übertragung für einen Moment komplett auf. Und im Schnitt kommen da dann halt ein paar kbit Durchschnittsbandbreite bei rum. Je nachdem, was deine Tracker wie senden wollen, könnte es daran scheitern, weil es eben keinen stetigen schwachen Datenstrom gibt oder das etwas zu große Paket nicht in einem Stück durchgeht.
  • Alle Antworten:

  • Klar, die Option hab ich gebucht.
    Über das Callcenter, weil ich mit den Trackern selbst ja nicht online zu dieser website gehen kann, auf der man das buchen soll.
    Und ich hab auch die Bestätigung, dass die Option aktiviert ist.
    Trotzdem kommen die Tracker nicht ins Netz.

    Inzwischen hab ich die Auskunft bekommen, dass dazu vermutlich(!) eine "echte" Internet-Option nötig ist, was aber den Grund, warum ich mich für congstar entschieden hab (nämlich die kostenlose Messaging-Option) ad absurdum führen würde.
  • Alles klar, so geht´s natürlich auch. Aber: Die Frage ist hier tatsächlich, was die Tracker wie senden. Denn auch wenn sie keine großen Datenmengen versenden, realisiert D1 (vielleicht auch die Technologie allgemein, unabhängig vom Netz, das weiß ich nicht) die Drosselungen erfahrungsgemäß nicht stetig, sondern Blockweise, du hast also quasi in kurzen Zeitabständen Pakete von Daten, und dann hört die Übertragung für einen Moment komplett auf. Und im Schnitt kommen da dann halt ein paar kbit Durchschnittsbandbreite bei rum. Je nachdem, was deine Tracker wie senden wollen, könnte es daran scheitern, weil es eben keinen stetigen schwachen Datenstrom gibt oder das etwas zu große Paket nicht in einem Stück durchgeht.
  • Moin @mlo und vielen Dank @thunder,

    das Problem mit den GPS-Trackern sehe ich hier auch bei der geringen Datenübertragung über die Messaging-Option. Hast du eine der SIM-Karten schonmal in einem Handy getestet? Sollte hier auch keine mobile Datenübertragung stattfinden könnte es auch an der Netzabdeckung vor Ort liegen.

    Ich freue mich auf deine Rückmeldung.

    Gruß Tobi