Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Congstar Prepaid Karte kriegt eine Kündigung übersandt, wieso?

    Hallo Kumpel nutzt eine Congstar Karte mit dem Tarif: congstar Prepaid Internet-Stick

    Zuletzt wurde gegen 06.2017 aufgeladen. Aber vor paar Tagen bekam er diese SMS

    Lieber Kunde: wichtige Vertragsinformation: Zu Ihrem Prepaid-Vertrag haben wir Ihnen eine Kündigung übersandt


    Was soll das genau bewirken? Kann einer genau erklären, was jetzt genau passieren wird? Wird die Karte gekündigt und man kann sich durch eine weitere Aufladung sowieso nicht mehr retten?
  • Hilfreichste Antwort:

  • Hallo @Adol31 und herzlich willkommen im congstar Support Forum! ^^

    Bei congstar Prepaid-Tarifen findet alle 15 Monate eine sogenannte "Inaktivitätsprüfung" statt, um ggf. inaktive Rufnummern aufkündigen und später neu vergeben zu können. Durch eine einfache Guthabenaufladung kann dieser direkt widersprochen worden.

    Um dieser automatischen Kündigung zu widersprechen, müsste dein Kumpel einfach innerhalb des in der E-Mail angegebenen Zeitraums eine Guthabenaufladung über mindestens 15€ durchführen.

    Sollte die Kündigung aufgrund von Inaktivitiät bereits erfolgt sein, kann die SIM-Karte innerhalb von 30 Tagen noch reaktiviert werden. Dazu wäre eine Meldung des Vertragsinhabers bei uns im Service notwendig, was z.B. über den kostenlosen Service Chat (täglich 8-22 Uhr) möglich wäre. Hier können auch weitere Fragen zum genutzten Prepaid Tarif geklärt werden.


    Viele Grüße

    Gerrit
  • Alle Antworten:

  • Adol31 schrieb:

    Zu Ihrem Prepaid-Vertrag haben wir Ihnen eine Kündigung übersandt
    Hallo :)

    das ist die Kündigung wegen Inaktivität, weil seit 15 Monaten keine Aufladung erfolgt ist.

    Adol31 schrieb:

    Kann einer genau erklären, was jetzt genau passieren wird? Wird die Karte gekündigt und man kann sich durch eine weitere Aufladung sowieso nicht mehr retten?
    Nein. Die SMS ist nur eine Ankündigung. In der SMS sollte der Termin genannt sein, bis zu dem Dein Kumpel spätestens aufgeladen haben muss, um die Kündigung zu vermeiden. Dein Kumpel sollte übrigens auch eine gleichlautende Mail bekommen haben.

    Gruß Ingo
  • schlingo schrieb:

    Adol31 schrieb:

    Kann einer genau erklären, was jetzt genau passieren wird? Wird die Karte gekündigt und man kann sich durch eine weitere Aufladung sowieso nicht mehr retten?
    Nein. Die SMS ist nur eine Ankündigung. In der SMS sollte der Termin genannt sein, bis zu dem Dein Kumpel spätestens aufgeladen haben muss, um die Kündigung zu vermeiden. Dein Kumpel sollte übrigens auch eine gleichlautende Mail bekommen haben.
    Gruß Ingo
    Danke dir für die Hilfe. Also in der SMS stand kein Termin bzw ein Datum, wann es gekündigt wird.

    Aber in der Email stand es, wie ich erfahren habe und die Email von Congstar kam 1 Tag vorher.
    Sie lautet:
    leider müssen wir Ihnen hiermit das Vertragsverhältnis zum 11.11.2018 kündigen, da wir festgestellt haben, dass die letzte Aufladung Ihres Guthabenkontos 15 Monate zurück liegt.

    Sollten Sie den Vertrag fortsetzen wollen, um weiterhin mit Ihrer Rufnummer xxx telefonieren zu können, brauchen Sie nur neues Guthaben aufladen. Der Vertrag wird dann unverändert zu den bisherigen Konditionen fortgesetzt.

    Bitte laden Sie in diesem Fall spätestens bis zum 11.11.2018 Ihr Guthabenkonto auf.

    Sollten Sie bis zum oben genannten Datum kein weiteres Guthaben aufgeladen haben, endet der Vertrag am 11.11.2018. Ab diesem Datum können Sie keine Dienste mehr nutzen und sowohl die Karte als auch die Rufnummer werden deaktiviert.
  • Hallo @Adol31 und herzlich willkommen im congstar Support Forum! ^^

    Bei congstar Prepaid-Tarifen findet alle 15 Monate eine sogenannte "Inaktivitätsprüfung" statt, um ggf. inaktive Rufnummern aufkündigen und später neu vergeben zu können. Durch eine einfache Guthabenaufladung kann dieser direkt widersprochen worden.

    Um dieser automatischen Kündigung zu widersprechen, müsste dein Kumpel einfach innerhalb des in der E-Mail angegebenen Zeitraums eine Guthabenaufladung über mindestens 15€ durchführen.

    Sollte die Kündigung aufgrund von Inaktivitiät bereits erfolgt sein, kann die SIM-Karte innerhalb von 30 Tagen noch reaktiviert werden. Dazu wäre eine Meldung des Vertragsinhabers bei uns im Service notwendig, was z.B. über den kostenlosen Service Chat (täglich 8-22 Uhr) möglich wäre. Hier können auch weitere Fragen zum genutzten Prepaid Tarif geklärt werden.


    Viele Grüße

    Gerrit
  • Adol31 schrieb:

    in der SMS stand kein Termin bzw ein Datum, wann es gekündigt wird.
    Hallo :)

    ok, da hat mich wohl meine Erinnerung getäuscht.

    Adol31 schrieb:

    Aber in der Email stand es, wie ich erfahren habe und die Email von Congstar kam 1 Tag vorher.
    Ähm nein, Du hast es ja selbst zitiert:

    Adol31 schrieb:

    leider müssen wir Ihnen hiermit das Vertragsverhältnis zum 11.11.2018 kündigen
    Beachte das Datum. Das passt auch, denn die Info kommt ca. 6 Wochen zuvor.

    Adol31 schrieb:

    Bitte laden Sie in diesem Fall spätestens bis zum 11.11.2018 Ihr Guthabenkonto auf.
    Genau das sollte Dein Kumpel tun. Denn ansonsten...

    Adol31 schrieb:

    Sollten Sie bis zum oben genannten Datum kein weiteres Guthaben aufgeladen haben, endet der Vertrag am 11.11.2018. Ab diesem Datum können Sie keine Dienste mehr nutzen und sowohl die Karte als auch die Rufnummer werden deaktiviert.
    Gruß Ingo
  • Hallo zusammen,

    vielen Dank an alle Mitglieder der Community für Ihre Unterstützung.

    Schön, dass wir dein Anliegen klären konnten, @Adol31. Bei weiteren Fragen zu diesem oder einem anderen Thema sind wir natürlich gerne erneut für dich da. Hier, in einem anderen Thread oder auch über einen anderen congstar Servicekanal. :thumbup:


    Viele Grüße

    Gerrit