Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Handytausch - Rücksendung nicht erhalten

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe im Rahmen der Handytausch-Option mein neues Gerät am 14.01.2017 erhalten und mein altes Gerät gleichauf zurückgesendet. Dafür habe ich den Vordruck (Etikett) aus meinem congstar-Bereich ausgedruckt. Es war nur das Rücksendeetikett hinterlegt, keinerlei sonstiger Begleitschreiben (ich wunderte mich schon, wie die Fremdfirma, die die Geräte prüft und bewertet, dieses meinem "congstar-Vertrag" zuordnen kann...).

    Das Paket wurde nachweislich, anhand der Sendungsnummer, der Fremdfirma am 18.01.2017 um 09:26 Uhr zugestellt.

    Da ich bis heute noch keine Rückmeldung erhalten habe, fragte ich heute Mittag im Forum nach und bekam von einer Kollegin (Name kann ich bei Bedarf nennen) die Information, dass ihr "angezeigt wird, dass das Handy nicht erhalten wurde". Sie versprach mir, diesen Fall intern an die richtige Abteilung zu routen und erhielt von mir die Sendungsnummer.

    Weiterhin versicherte mir Ihre Kollegin, dass die Widerrufsfrist für mein neues Gerät (endet am 28.01.2017) dadruch verlängert wird, da es "nicht meine Schuld ist, wenn das falsch vermerkt ist, dass Ihr Handy nicht zurückgeschickt wurde."

    Unabhängig davon, erhielt ich von congstar am 09.01.2017 eine Mail "Erinnerung zu Ihrem Handytausch", dass für ein erfolgreiches abschliessen des Handytausch's mein altes Gerät bis zum 26.01.2017 zurückgeschickt werden muss. Sollte das Handy nicht rechtzeitig eingeschickt werden, wird mir mein altes Gerät weiterhin mit einer monatlichen Rate in Rechnung gestellt.

    Da morgen der 26.01.2017 ist und mein altes Gerät scheinbar noch nicht eingegangen ist oder fehlerhaft gebucht wurde etc., stellt sich mir die Frage, wie es sich mit der monatlichen Rate verhält. Es ist ja sicherlich dem Kunden, der fristgerecht und nachweislich das alte Handy eingeschickt hat, nicht zumutbar, dass er zwei Handyraten bezahlen muss, wenn er das "Verschwinden" des alten Gerätes nicht zu verantworten hat. :?: :!:

    Für eine Rückmeldung wäre ich sehr dankbar.

    Mit freundlichen Grüßen

    guidegame
  • Hilfreichste Antwort:

  • Alle Antworten:

  • Hallo Nemo3006,

    dein Altgerät, welches du zum Tausch eingeschickt hast, wird aktuell überprüft.

    In der Bestätigunsmail zum Handytausch wurde dir bereits mitgeteilt, dass die Prüfung und Bearbeitung des Vorgangs bis zu fünf Werktage in Anspruch nehmen kann. Im Anschluss wirst du per E-Mail über das Ergebnis informiert. Bis dahin müssen wir dich leider noch um ein wenig Geduld bitten, da uns bis dahin ebenfalls keine weiteren Daten vorliegen.


    Viele Grüße,

    Gerrit
  • Hallo Nemo3006,

    zwei Tage nach deiner letzten Meldung haben wir dir per E-Mail mitgeteilt, dass der Handytausch nun erfolgreich abgeschlossen ist und du nur noch dein neues Handy abzahlen musst. Damit wird auch bestätigt, dass das alte Handy zum Tausch akzeptiert wurde.

    Bei weiteren Fragen oder Anregungen sind wir immer für dich da.

    LG

    Mark
  • Scheint ja irgendwie eine Masche zu sein. Bei mir ist es ähnlich.

    Nachdem ich das erste mal mein altes Telefon zurück geschickt habe, kam es nach ein paar Tagen wieder zu mir zurück.
    Support sagt, sie können nicht nachvollziehen, warum.

    Also ein zweites mal das Gerät per Rücksende-Schein an congstar gesendet. -Nun sagt congstar, das Telefon sei verschwunden.

    Irgendjemand hat Mist gebaut und niemand weiss bescheid. Zudem ist der Support sowas von unfeundlich. Das hab ich so noch nie erlebt. Ich meine, ich hab ja alles nach Plan gemacht. Trotzdem bin ich jetzt der Dumme?!

    Wenn man nicht in der Lage ist, Telefone zu tauschen, vielleicht sollte das dann gar nicht erst angeboten werden.

    -Werde die Nummer jetzt zum Anwalt geben, der Support ist ja nicht in der Lage zu helfen. Kündigung ist auch schon raus.

    Echt traurig!