Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Congstar Homespot 200 IP

    • Noch keine hilfreichste Antwort.
    Guten Tag,

    wie viele verschiedene IPs stehen euch zur Verfügung.

    Mir geht es darum das ich auf bestimmten Webseiten (Verstoß gegen AGB) nicht schon benutze IPs haben darf, die folge wäre die Schließung meines Accs.
    Mir ist klar dass es nicht unendlich viele IPs gibt, jedoch wenn Ihr genügend anbietet ist es fast unmöglich das dieser Fall mal
    eintrifft.

    Grüße Mo
  • @Patrick

    Das ist leider nicht richtig, man bekommt eine dynamische IP-Adresse die sich bei jeder neuen Verbindung ändert.
    Sprich es werden die verfügbaren IP-Adressen unter allen Nutzern geteilt und neu vergeben.
    Desweiteren gibt es nicht unendlich viele, sprich wenn Congstar jetzt zB nur 10.000 IP-Adressen zur verfügung hat, ist die Chance doch sehr hoch das ich mal eine IP erwische die Jemand anderes auf einer bestimmten Seite hatte.

    Gruß Mo
  • Das Problem hast du aber bei jedem Anbieter. Adressen werden immer mehrfach bzw. erneut vergeben. Wenn ein Seitenbetreiber tatsächlich noch mit dem Blocken einzelner IP-Adressen arbeitet, ist er wohl nicht in diesem Jahrtausend angekommen. Die Leute sind von verschiedenen Endgeräten an verschiedenen Standorten online und wechseln daher ständig die Adresse. Es ist ja nicht mehr wie 1995 als jeder nur einen Anschluss über sein 56k Modem hatte und so etwas tatsächlich noch gewirkt hat.
  • Hi!

    Die IP Adressen werden von der Telekom bezogen. Eine Garantie wird man dir nicht geben können, da das Blacklisting auch "heimlich" erfolgen kann und der Anbieter zunächst nichts mitbekommt.

    Eine Möglichkeit wäre lediglich ein VPN. Je nach Wünschen ist dieser unterschiedlich schwer zu finden und dann wäre da noch die Vertrauensfrage...

    Willst du kein VPN, bliebe lediglich noch IPv6.

    Grüße.
  • Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Frage richtig verstanden habe!
    Ich denke, die Frage ist so gemeint, dass man sich (ich mag mich irren!) eine IP teilt!
    Die Frage hätte ich auch gerne gestellt, mich aber nie getraut zu fragen!
    Rein logisch erübrigt sich die Frage.
    Aber wer weiss, Mac-Adresse und dennoch eine gleiche IP, wieso nicht?

    --
    Und jetzt ducke ich mich wieder weg!
    ;)
  • Sozialknight schrieb:

    Ich denke, die Frage ist so gemeint, dass man sich (ich mag mich irren!) eine IP teilt!
    Soweit richtig. Bei einem VPN kommt es darauf an, ob man sich diesen mit weiteren teilt, weil er z.B. öffentlich ist, oder man ihn mit Bekannten teilt.

    Man kann sich einen VPN auch selbst aufsetzen, dann hat man eine IP für sich selbst und weiss auch, dass die IP nicht ins Blacklisting kommt.

    Sozialknight schrieb:

    Aber wer weiss, Mac-Adresse und dennoch eine gleiche IP, wieso nicht?
    Verwechsle nicht die Mac-Adresse und eine IP-Adresse. Die Mac Adressen sind einmalig, pro Gerät, weltweit. Das ist auch gut so, denn sonst würdest du dich irgendwann wundern wie du es mal eben nach China, den Philippinen, oder Afrika geschafft hast - und das mal so nebenbei. ;)

    Eine IP Adresse kann durchaus unter mehreren Benutzern geteilt werden. Diese Praxis findet man bei den Kabelnetzbetreibern.

    Alles weitere hat Mo86 in den ersten 2 Sätzen bereits erläutert. :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zyrous ()