Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Homespot LTE 2. Klasse?

    • Noch keine hilfreichste Antwort.

    Neu

    Seit kurzem nutze ich neben dem Telekom-LTE via Funk Tarif auch einen Congstar Homespot XL Tarif.
    Mit der vorhandenen Hardware (Huawei B390s-2) habe ich mit der Telekom-SIM (LTE) eine stabile Verbindung mit 10-30Mbit down und 3-5Mbit Upload-Rate.
    Nun habe ich hier die SIM-Karte von Congstar eingesetzt, die APN-Daten angepasst und habe eine Verbindung.
    Jedoch sind die Datenraten unterirdisch schlecht und die Verbindung ist nicht stabil!

    Ich habe 0,5-5Mbit down und 0,1-1Mbit im upload. Habe inzwischen zahlreiche Messungen gemacht.
    Nach ca. 1-2 Stunden muss ich den Router neu starten, da keine relevanten Datenraten mehr möglich sind.
    Natürlich frage ich mich nun, woran das liegt.
    Technisch nutze ich ja die selbe Infrastruktur von der Telekom (Cell-ID ist identisch), auch bei meiner Hardware.
    Lediglich die APN-Daten sind anders, mit den APN-Daten für Telekom-LTE bekomme ich mit der Congstar-SIM im Router keine Verbindung.
  • Neu

    Könnte es sein, dass die Telekom-Tochter Congstar bei den LTE-Verbindungen von der Telekom-Technik mit niedriger Priorität bei der Verbindungsqualität behandelt wird?
    Anders kann ich mir die offensichtlichen Qualitätsunterschiede nicht erklären.
    Ein Hinweis darauf sind auch die unterschiedlichen APN-Daten (s.o.), die ich für die Anmeldung beim Telekom-LTE brauche.

    Wenn ich mit Congstar Homespot ein LTE 2. Klasse bekomme, könnte ich das auch akzeptieren, weil ja die Kosten im Vergleich auch niedriger sind.
    Nur möchte ich als Kunde dann auch darüber informiert werden, dass ich hier LTE 2. Klasse buche.

    Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Kann ich vom Congstar-Support hierzu eine Info bekommen?
    Gibt es Einstellmöglichkeiten, um die Performance zu verbessern?
  • Neu

    Hallo Otti27,

    Otti27 schrieb:

    Kann ich vom Congstar-Support hierzu eine Info bekommen?
    dem Tarif nach sind bis zu 40MBit/s an der Anschlussadresse möglich. Wenn diese sehr geringer ausfallen, kann es viele Gründe haben. Zum Beispiel sind die in der Preisliste stehenden Datenübertragungsraten mit unseren Endgeräten kompatibel. Vielleicht versuchst du mal ein LTE-fähiges Smartphone aus.

    Otti27 schrieb:

    Gibt es Einstellmöglichkeiten, um die Performance zu verbessern?
    Hierzu würde helfen, ob du bereits Einstellmöglichkeiten ausprobiert hast. Proxy, Filter uvm.

    Die von dir geposteten Raten sind mir auch viel zu gering.
    Um sicher zu sein, dass wir von den gleichen APN sprechen:
    Mobil surfen mit congstar - manuelle Einstellungen zum mobilen Internet / APN - Tarif- & Produktberatung - congstar Support Forum

    Liebe Grüße,
    Fynn
  • Neu

    Hallo Fynn,
    danke für die schnelle Antwort.
    Habe jetzt nochmal getestet.

    Zunächst habe ich die APN mal geändert auf die im o.g. Link genannte, die hatte ich früher schonmal probiert. Das brachte keine Veränderung.
    Zum Test mit einem LTE-fähigen Smartfone müsste ich die Nano-SIM ausbrechen und dann passt sie nicht mehr in den Router.

    Ich habe jetzt nochmal die Congstar-SIM durch die Telekom-SIM im Router getauscht.
    APN ist da anders einzugeben, sonst geht es nicht (ebenso geht es mit der Congstar-SIM in Verbindung mit der Telekom APN nicht).
    Warum die APN anders sein muss, ist mir ein Rätsel, es ist ja technisch die selbe LTE-Anbindung. Vermutlich ist das notwendig, um die Begrenzung auf 40Mbit zu realisieren, die ich im Telekom-Tarif nicht habe.
    Ansonsten ist alles gleich geblieben: Router, Netzwerk und angeschlossene Rechner.
    Ergebnis:
    Die Datenraten sind deutlich besser - wie bereits oben beschrieben.

    Grüße
    Otti

    Also genauer gesagt:
    Ergebnis:
    Die Datenraten sind deutlich besser als beim Congstar Tarif.
    Wie ist das zu erklären?
  • Neu

    Stimmt, wird hier auch bestätigt.

    Probiere es mal mit diesen APN Daten. Speicher aber die alten vorher. Im Mobilfunk können diese APN Daten verwendet werden, jedoch bin ich mir beim Homespot nicht zu 100 % sicher.

    Name: T-Mobile Internet
    APN: internet.t-mobile
    Benutzername: telekom (oder congstar eintragen)
    Kennwort: tm (oder cs eintragen, wenn als Benutzer congstar gewählt wurde)
    MCC: 262
    MNC: 01
    Authentifizierung: CHAP
    APN-Typ: default,supl,mms
    APN-Protokoll IPv4/IPv6

    Wenn auch das nichts bringt, dann mache die APN Daten wieder rückgängig. Da auch eine Überlastung wohl nicht in betracht kommt, wäre ansonsten ein Konfigurationsfehler möglich, mit dem sich die Chefs / die Technik ggf. befassen.
  • Neu

    Guten Morgen @Otti27,

    erklären kann ich mir die geringere Bandbreite im Moment nicht. Die Umstände (Hardware, genutzer Standort etc.) sind ja in beiden Tarifen identisch. Um dem weiter auf den Grund zu gehen, würde ich gerne am Montag, wenn mehr Kollegen da sind, nochmal Rücksprache halten und schauen was sich herausfinden lässt zu diesem Thema.

    Eine Rückmeldung geben wir dir dann Anfang der Woche, ist das in Ordnung :) ?

    Gruß Max