Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • LTE so wichtig?

    • Noch keine hilfreichste Antwort.
    Hallo liebe Community,
    ich frage mich schon seit längerem was so interessant ist LTE in seinem Vertrag zu haben.

    In meiner Stadt hätte ich LTE Empfang, habe es aber durch Congstar nicht. In anderen Orten wo ich mich aufhalte habe ich höchstens Edge oder gar keinen Mobilempfang ,da die Telekom damals meinte man bräuchte dort keinen Masten. :whistling:
    Und zuhause im Haus wird ja meistens doch WLan benutzt.

    Machen diese 2-3 Sekunden schnelleres Internet was man mit LTE hat so viel aus?
    Zumal man ja bei der Telekom oder auch Vodafone 15-20€ mehr ausgibt nur um LTE zu haben? Ich bezahle jetzt 25€ bei Congstar für Telefonflat und 2Gb. Bei den Hauptanbietern bezahle ich dafür das Doppelte.
    Und fürs Telefonieren brauch ich das LTE ja auch nicht, außer ich telefoniere über Internet.

    Ich habe auch schon überlegt nach Congstar zur Telekom zu wechseln wegen LTE, aber ich sehe immoment keine Vorteile :huh: .
    Tarife zu teuer für die Leistung.

    Deswegen meine Frage: Für wen lohnt sich wirklich LTE? Die Stimmen für LTE werden ja immer größer, auch hier im Forum.

    Edit Ben H.: Ich habe das Ganze (da es hier passender ist), von der Tarifberatung in die offene Diskussion verschoben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ben H. ()

  • Moin
    Das musst du selber wissen, wenn du viel an Orten bist wo es kein UMTS gibt ist LTE schon von vorteil. LTE ist bei der Telekom fast flächendenkend, also kann man auch auf dem Platten Land ins Netz gehen, das macht mit EDGE heute nicht mehr wirklich spass. Man muss differenzieren zwische LTE Netz und der geschwindigkeit. LTE Geschwindigkeit mit 150Mbit und mehr brauchen wohl die wenigsten, aber das Netz ist dort vorhanden wo sonst nur Edge geht mit 200 kbi
    Ich selbst bin genau deshalb von Congstar zur Telekom da ich mich viel auf dem Land aufhalte und dort mit edge es keinen Spass macht. Die LTE 150Mbit oder wo was ich jetzt bei der Telekom bekommen brauche ich nicht, auf die 40Mbit die es bei Congstar gab habe ich nicht wirklich gebraucht.

    Für mich hat sich der wechsel gelohnt, ich kann auf dem Land das Smartphone sinnvoll nutzen und da ich Festnetz auch haben gab es mit Magenta 1 auch noch einen Rabatt so das sich es kostentechnisch auch noch gelohnt hat. Hätte Congstar zugang zum LTE Netz wäre ich geblieben.
  • Sagen wir's mal so:

    Ohne LTE (durch alten Vertrag) wäre ich nicht mehr bei Congstar:
    - deutlich bessere Netzabdeckung und Verfügrbakeit
    - kurze Latenzzeiten

    führt zu erheblich und deutlich befriedigender Nutzung des Internets als ohne LTE.

    Die Geschwindigkeit für Download/Upload finde ich persönlich nicht entscheidend, die spürt man eh nur bei großen Datenmengen.

    Ich würde niemals mehr einen Tarif ohne LTE wählen (unabhängig Anbieter).
  • Ich würde sagen von der Geschwindigkeit her reicht auf Smartphones und Tablets natürlich UMTS-Speed völlig aus, das Problem ist nur das (in Deutschland, in anderen Ländern ist UMTS meist wesentlich besser ausgebaut) in ländlichen Regionen aber oft UMTS nicht verfügbar ist, sondern nur GSM und LTE.

    Und mit GSM (EDGE) macht Datennutzung keinen Spass, viel mehr als E-Mail und Messenger geht da nämlich leider nicht. Also ist man dort schon auf LTE angewiesen.
  • Mahlzeit. Die Leute werden hier bald sicher fast alle nach LTE bei Congster schreien. Wenn die Telekom wirklich an den meisten Standorten das 3G Netz zugunsten von LTE zurückbaut werden es viel mehr Leute merken wie schlecht doch das Netz ohne LTE ist. Ab dann steht nämlich nur noch EDGE Geschwindigkeit zur verfügung.

    Viele Grüße
  • Die Frage stelle ich mir auch Schon geraume Zeit, und gerade jetzt, wo es auch den Jubiläumstarif mit mehr Datenvolumen gibt, denke ich wieder drüber nach, meinen alten 9 Cent Tarif mit LTE aufzugeben zu Gunsten von mehr Datenvolumen zum praktisch gleichen Preis. Dazu kommt ja auch, dass LTE bei Congstar auf 7,2 M Bit gebremst ist. Ich sehe deshalb bei LTE den Nutzen mehr in der viel besseren Abdeckung - ob das für mein nutzungsverhalten relevant ist, kann ich tatsächlich nicht beantworten, weil ich immer wieder anderswo unterwegs bin, auch viel im EU-Ausland.

    Es ist halt schade, dass eigentlich der Nutzer am Ende mit genau dieser Frage allein gelassen wird, und man deshalb doch zögert, sein vermeintlich so wichtiges LTE aufzugeben.

    Wer von uns kann schon wirklich zuverlässig beantworten, ob er LTE wirklich braucht?
  • Zyrous schrieb:

    Es wird nicht mehr so "lange" dauern bis Congstar LTE erhält. Die 3G Frquenzen werden für 5G benötigt.
    Das wäre ja wirklich erfreulich. Aber woher nehmt ihr diese Zuversicht? Und wenn, wann wird das dann soweit sein? Soweit ich bisher gesehen habe, sträubt sich Congstar vehement gegen LTE - und das ist ja sogar verständlich, denn wer würde sonst einen Telekom-Tarif nehmen? :)
  • Noch eines finde ich interessant: Meine Frau hat mit ihrem iPhone 6 den Congstar AllnetFlat Tarif. Bei ihr zeigt die Speedtest App gut 20 Mbit/s Downloadspeed. Ich habe auf meinem iPhone 7 plus den alten 9-Cent-Tarif mit LTE, und die Speedtest App zeigt bei mir nur 7,2 Mbit/s Downloadspeed. Demnach müssten Webseiten bei meiner Frau doch rund 3 x so schnell laden. Doch das Gegenteil ist der Fall: Websites laden auf meinem iPhone 7 Plus deutlich schneller. Muss man das verstehen? (Alle Messungen immer am gleichen Ort gemacht, gleicher Softwarestand von iOS.) Oder ist das iPhone 7 tatsächlich so viel leistungsfähiger, dass das langsamere LTE derart überkompensiert wird?
  • icoco_de schrieb:

    Das wäre ja wirklich erfreulich.
    Hallo :)

    richtig.

    icoco_de schrieb:

    wann wird das dann soweit sein?
    Ich glaube es erst, wenn es soweit ist.

    icoco_de schrieb:

    Soweit ich bisher gesehen habe, sträubt sich Congstar vehement gegen LTE
    Das glaube ich nicht. Congstar würde sich ganz sicher nicht dagegen sträuben. Erstens verlieren sie dadurch Kunden. Und zweitens murren die verbliebenen immer hörbarer.

    icoco_de schrieb:

    das ist ja sogar verständlich, denn wer würde sonst einen Telekom-Tarif nehmen?
    Eben. Das ist der Punkt. Die Mutter verbietet es ihrer Tochter aus genau diesem Grund, der aus Mutters Sicht durchaus nachvollziehbar ist.

    icoco_de schrieb:

    Bei ihr zeigt die Speedtest App gut 20 Mbit/s Downloadspeed.
    Das halte ich für einen Messfehler. Könnt Ihr diesen Wert denn reproduzieren?

    Gruß Ingo
  • schlingo schrieb:

    Das halte ich für einen Messfehler. Könnt Ihr diesen Wert denn reproduzieren?
    Ja, habe ich schon mehrfach reproduziert, an verschiedenen Orten, immer unter gleichen Bedingungen (beide iPhone nacheinander getestet, aktuellste iOS-Version identisch auf beiden Geräten). Beide Werte lagen jedesmal etwa in diesem Bereich. Der begrenzte LTE-Speed deckt sich übrigens auch mit der Aussage des Congstar Supports, dass LTE bei Congstar grundsätzlich auf 7,2 Mbit/s limitiert ist.
  • Richtig gesehen, Ingo. :)

    Heute nachmittag waren wir mal hier in Franken auf dem flachen Land unterwegs, und tatsächlich hatte ich mit Congstar/LTE auch dort noch guten Empfang, wo meine Frau mit Congstar/3G praktisch nichts mehr machen konnte. Beide hatten wir zwei, vielleicht auch mal drei "Antennenpunkte" sichtbar. Ich konnte problemlos Webseiten laden, wo beim iPhone meiner Frau lange nichts mehr ging. Scheint schon ein deutliches Indiz für die bessere Netzabdeckung von LTE zu sein, würde ich mal so sagen.
  • icoco_de schrieb:

    Zyrous schrieb:

    Es wird nicht mehr so "lange" dauern bis Congstar LTE erhält. Die 3G Frquenzen werden für 5G benötigt.
    Das wäre ja wirklich erfreulich. Aber woher nehmt ihr diese Zuversicht? Und wenn, wann wird das dann soweit sein? Soweit ich bisher gesehen habe, sträubt sich Congstar vehement gegen LTE - und das ist ja sogar verständlich, denn wer würde sonst einen Telekom-Tarif nehmen? :)
    Siehe: golem.de/news/mobilfunk-teleko…rstes-ab-1703-126794.html

    Daher wird es bis 2020 sehr wahrscheinlich LTE geben. Die Telekom ändert dafür die AGB und Congstar wird (wobei Congstar nicht erwähnt wird) da ebenfalls nachziehen. Es bleibt jedoch zu hoffen, dass das nicht erst auf den letzten Drücker kommt.