Folge congstar auf YouTube
Folge congstar auf Twitter
Folge congstar auf Facebook
Folge congstar auf Google+
offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 19. Juli 2010, 13:19

DSL 16.000 im Ort ausgebaut, Telekom ruft bereits Haushalte an, nur bei mir keinerlei Auskunft. Ich verzweifle langsam

Hallo Forum, hallo mir hoffentloch Helfenkönnende,

ich habe folgende Bauschschmerzen:

Ich würde gerne das bei uns im Wohnort ausgebaute DSL nutzen. Laut Gemeinde und internen Informationen der Telekom steht jedem Haushalt ab sofort DSL16000 zur Verfügung. Mache ich allerdings einen Online Check so heisst es max. DSL 1000 und bei Congstar max 768.
Ich habe ja bereits seit Jahren einen DSL 1000 Anschluss bei Congstar.
Ich bin ca. 200 Meter von den neuen DSLAMs entfernt.
Die Gemeinde sagt, alles erledigt und von der Telekom übergeben, Arbeiten abgeschlossen und verfügbar für jeden.

Aber egal wo ich anrufe, Congstar sagt max. DSL768 und Telekom sagt DSL 1000.
Telekom meint, ich solle einen Vertrag bei denen abschließen und dann sagt man mir was an Bandbreite verfügbar ist.
Das ist aber in meinen Augen Betrug, ich möchte nicht zur Telekom und schon garnicht bei solchen Geschäftsbedingungen.

Was soll ich nun machen, ich weiss dass DSL definitiv mit einer Bandbreite von 16000 verfügbar ist aber ich bekomme keine korrekte Auskunft.
Ich verstehs nicht. Gibt es denn eine Backoffice bei Congstar, jemand der sich auskennt und helfen kann (will)?

Würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann.

Gruß
Alex

offline

fühlt sich wohl hier

Beiträge: 70

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 19. Juli 2010, 13:34

Hallo

Wenn die Telekom bei dir Ausgebaut hat, heißt das noch lange nicht das diese Geschwindigkeit auch bei Congstar zur Verfügung steht. Es kann sein das die Telekom diese Anschlüsse Exclusiv erst mal ihren Kunden anbietet oder man einen Vertrag bei der Telekom abschließen muss. Sowas nennt sich Investitionsschutz oder so ähnlich.

Gruß teco

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 19. Juli 2010, 13:40

Waaaas?
Investitionsschutz?
Das wäre ja eine Oberfrechheit.
Darf denn die Telekom sowas überhaupt?

Aber in meinem Fall glaube ich das nicht, denn nicht einmal bei der Telekom Verfügbarkeitsprüfung bzw. Anruf auf der Hotline bekomme ich mehr als DSL 1000 angeboten.
Die wissen anscheinend nicht mehr, das sie ein neues Kabel verbuddelt und einen ganzen Ort neu ausgebaut haben...

Ich verstehe es einfach nicht.

offline

Dauerposter

  • »alter-techniker« ist männlich

Beiträge: 1 567

congstar Credits: 104

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 19. Juli 2010, 13:52

@ C0815Coder.
Da Sie einen alten Vertrag haben, Telefon T-kom Festnetz, ist Ihr DSL auf einen alten Port geschaltet. Vermutlich eine lange Leitung zum Verteiler und Aufschaltpunkt. Da gibt es keinen Grund für irgendjemanden Sie auf einem anderen Weg auf einen neuen Port zu schalten. Bei reinen T-kom Kunden wird ein Konzessionär versuchen Neue Verträge zu verkaufen um Provisionen zu kassieren. Der mögliche Weg, so sehe ich es, wäre ein neuer Vertrag mit T-home oder einem Mieter ( z.B. Congstar ) der neuen Leistung. Das Angebot bei T-home ist z.Zt. 34.- Euro für Neukunden. Festnetztelefon mit DSL, beides mit Flat. Bei Congstar gibt es dagegen komplett Verträge, also VOIP. Das sind völlig verschiedene Leistungen. Festnetz = eine Nr. mit Flat. VOIP bis 3 Nr. mit Flat. Alle telefonieren gleichzeitig, je nach Box auf 2 oder 3 Telefonen, bei Stromausfall gibs nur Funktelefon.
Alles hat seinen Preis.
MfG. alt.-techn. ?(
Dies soll keine Werbung für nichts und niemanden sein. Nur eine Anregung. :whistling:

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 19. Juli 2010, 16:41

Hallo,

danke für die Antwort.
Ich habe derzeit eine Leitungslänge von 5,7Km zum HVT.
Wohne auf dem Land. Diese Leitungslänge haben aber alle Haushalte in meinem Wohnort.
Deswegen wurden ja die DSLAMs direkt in die Ortschaft gesetzt und ein Glasfaserkabel dorthin verlegt.
Laut Gemeinde ist nun DSL16000 für alle Haushalte des Ortes bei beliebigen Anbietern verfügbar.

Der Tipp mit eiem neuen Vertrag, sorry wenn ich nun schmunzle, aber genau das möchte ich ja. Nur bekommen tu ich es nicht.
Ich habe ja bei Congstar angerufen, bereits drei mal auf der 0180x-Hotline.
Jedes mal das Gleiche, nur DSL768 verfügbar, kein Anschluss schaltbar, trotz mehrfachen Hinweis, dass die Bandbreite ausgebaut wurde.
Zur Telekom wechslen werde ich keinesfalls, erstens hat mich der Verein über ein Jahr betrogen (DSL 6000 anstatt DSL1000 berechnet), zweitens gehe ich ganz sicher keinen Zweijahresvertrag ein.

Ich bin mit dem Anbieter Congstar sehr zufrieden, als Reseller ideal und der bisherige DSL1000 läuft 1a.
Nur ist mir die Bandbreite beruflich zu wenig, ich benötige für meine VPN-Serverzugänge und Fernzugriffe das maximal verfügbare DSL16000.

Verrate mir doch, wie ich bei Congstar nun weiter verfahren soll, wenn die Hotline ja nicht bereit ist einen Antrag anzunehmen?
Ausserdem wollte ich meinen bestehenden Vertrag erweitern wenn möglich um mir die einmalige Zahlung für Vertragsunabhängigkeit zu sparen.

Ich würde gern komplett zu Congstar wechseln, dass die Technologie dann VoIP ist ist mir klar.
Somit hätte ich endlich Ruhe von der Telekom und bei einer 16000er Leitung sollte doch ein Komplettpaket von Congstar orgendtlich funktionieren.
Ich habe derzeit ISDN mit 10 MSN bei T-Com und für 14,99 DSL 1000 bei Congstar.

Gruß
Alex

offline

congstar Support Team

  • »Meister Yoda« ist männlich

Beiträge: 1 020

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 19. Juli 2010, 16:57

Hallo C0815Coder,

also grundsätzlich sind die congstar Anschlüsse laut AGBs nur für privaten Gebrauch zu nutzen.

Du hast congstar also über das Internet bestellt und der Anschluss wurde abgelehnt? Ansonsten könntest Du einmal an der Bestellhotline anrufen und ansonsten auch denen das vielleicht schriftlich geben, dass das DSL verfügbar ist. Möglicherweise kann aber auch aufgrund eines anderen Problems nicht geschaltet werden.

Viele Grüße
Meister Yoda
Bitte haltet euch in euren Beiträgen an unsere Netikette. Dazu gehören v.a. ein freundlicher Umgangston, aussagekräftige Themennamen, eine präzise Darstellung des Problems und das Benutzen der Suche vor dem Erstellen eines Beitrags, um doppelte Themen zu vermeiden. Das Spammen beschränkt bitte auf den Off-Topic Bereich! ;)

offline

fühlt sich wohl hier

Beiträge: 56

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 19. Juli 2010, 17:40

Eine Exklusiv-Vermarktung für die Telekom? Das hat andere Gründe. Investitionsschutz ist es auch nicht, sonst hätten die das garnicht ausgebaut. Da hätte die Bundesnetzagentur auch noch ein Wörtchen mit zu reden, oder nicht? Das Problem dürfte eher in diesen Bereichen zu finden sein:

Die Datenbank der Telekom. Alle Anfragen zur DSL-Verfügbarkeit laufen bei der Telekom über einen Server, die Daten zur Leitung aus einem System abgreift (d. h. Leitungslänge/Entfernung zum (Outdoor-)DSLAM, Leitungsdämpfung und verfügbare DSL-Ports). Es kann durchaus sein, dass der, da es ja auf dem Land ist, Outdoor-DSLAM noch nicht in der Datenbank eingetragen ist. Er kann dann auch nur den bisherigen DSLAM finden und ab da die DSL-Verfügbarkeit messen. Noch eine Möglichkeit ist, dass die DSL-Ports mit der entsprechenden Bandbreite schon belegt, gebucht bzw. reserviert sind. Es gibt da, so weit ich informiert bin, für jede Bandbreite eine bestimmte Anzahl an Ports.

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 19. Juli 2010, 19:37

TelStar10 auch danke für Deine Antwort.

Ich werde das Paket nun einfach mal online via Tarifwechsel buchen, mal schaun was passiert.

Aber ein paar andere Fragen habe ich noch, einiges, was ich noch nicht bedacht habe:

- derzeit ISDN mit 10 MSN, über ISDN-Anlage in Betrieb bzw. ISDN-Schnurlostelefon
kann ich das ganze auch mit Congstar nutzen, würde gern weiterhin meine ISDN-Telefone sowie die Anlage (Eumex 504PCUSB) weiter betreiben.

- derzeit hängt ein DSL-Modem (Teledat 302) dran mit Linksys WRT54G-Router.
Auch dieses System würde ich gerne weiter nutzen da der Router spezielle Firmware drauf hat etc.

Wie geschieht nun die Aufsplittung der Telefone bzw. MSN?
Gibts dafür einen S0-Port (S0-VoIP oder der gleichen) oder eine spezielle Splitbox bzw. Telefonanlage?

Ich benötige mindestens eine Nummer (Anschluss) für ein Analogtelefon (das der Großeltern) und ein ISDN-Anschluss für meine tragbaren Siemens ISDN-Telefone sowie ein analoges Faxgerät.

Tja die Hotline konnte mir leider wieder nicht so recht Auskunft geben zu den Fragen.

Vielleicht ja jemand aus dem Forum?

Spiele evtl. mit dem Gedanken mir eine Fritzbox zu holen, wegen internem Netzwerk (Anrufsignalisierung im Netzwerk etc..).
Vielleicht hat ja auch hier jemand einen Tipp für eine Perfekte Fritzbox welche mir ISDN-Schnurlos, S0, und Analoganschlüsse am Congstar Komplett-Anschluss ermöglicht.

Gruß
Alex

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 19. Juli 2010, 21:20

Tja,

da mein man man kommt weiter, wieder nix...

Ich komme bei der Bestellung bis zum Punkt "3Details zum DSL-Anschluss" congstar komplett 2 flex dann kommt bei Eingabe der Hauptnummer:
Info: Anschlussnummer ist bereits vergeben.

Toll, wie soll ich nun den Bestellvorgang weiter machen?
Bestellung via Vertragsänderung (Tarifwechsel) geht ebenfalls nicht, die Funktion steht nicht zur Verfügung.

Ganz ehrlich, langsam werd ich etwas sauer, wie soll ich nun weiter bestellen...

Alex

offline

congstar Support Team

  • »Han Solo« ist männlich

Beiträge: 2 029

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 19. Juli 2010, 21:35

Hallo Alex,

ein Haufen Fragen, ich hoffe ich dann dir die meisten davon beantworten :)

Vorab zu deiner Bestellung: Bei solchen Rückfragen nutz doch am besten den Call-Back-Service [Klick!]. Du wirst von den Kollegen zurückgerufen und entsprechende Fragen können so vor der Bestellung persönlich geklärt werden.


Was deine weiteren Fragen angeht:

Bei einem Wechsel von der Telekom zu congstar komplett kannst du 4 Rufnummern mitnehmen.

ISDN-Endgeräte kannst du dann weiterhin nutzen, wenn du als Hardware die Fritz-Box wählst, da diese entsprechende Geräte verwalten kann. Die Fritz-Box ist (im Gegensatz zur komplett Box) auch in der Lage dazu mit analogen Telefonen zu arbeiten.

Die Nutzung des DSL-Modems in Kombination mit dem Router dürfte durch die Nutzung der Fritz-Box als Router dann ja hinfällig werden, da diese ja die entsprechenden Aufgaben übernimmt.

Die Aufsplittung der Telefone funktioniert dabei einfach über die Anschlüsse an der Fritz-Box, im Konfigurationsmenü können dann die verschiedenen Rufnummern einem Telefon zugeordnet werden.


Viele Grüße,
Han Solo

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 19. Juli 2010, 21:54

Vielen Dank für die Antwort Han Solo,

vorweg, der CallBack Service funktioniert leider nicht, ich erhalte wenn ich dort was angebe immer eine Fehlermneldung.
Ich habe bereits drei mal die kostenpflichtige Congstar 0180x-Hotline angerufen. Leider sagte man mir drei mal unterschiedliche Dinge bezgl. Rufnummernübernahme, Tarifwechsel und Hardware.
Einmal sagte man mir, ich kann alle MSN mitnehmen, dann wieder 6 dann 8. Wenn ich das Mittel bilde, binn ich dann bei etwa 4? (lol)...
Die Hardware naja, die Fritzbox ist mir eh in den Sinn gekommen, da die mit anderen Projekten zusammenarbeitet übers Netzwerk.
Denke die hätte ich mir eh bestellt und den Linksysrouter dann für mein internes Distro Netz anderweitig verwendet.
Die Fritzbox gibts allerdings einmal für 49 Euro, dann aber plötzlich für 99 Euro, was wieder ein Widerspruch insich ist... (siehe Anlage).

Naja eigentlich hätte ich das nun so bestellt, nur bricht halt der Bestellvorgang dann ab weil die Nummer bereits vergeben ist.
Ich glaube ehrlich gesagt nun nicht mehr an einen reibungslosen Übergang von meinem DSL 1000 zu Congstar Komplett2...
So viele Probleme beim Tarifwechsel hatte ich bisher nie, naja ausser bei der Telekom, weswegen ich da ja ganz weg möchte.

Alex

offline

congstar Support Team

  • »Han Solo« ist männlich

Beiträge: 2 029

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 19. Juli 2010, 22:00

Hey Alex,

danke für die Rückmeldung zum Call-Back-Service. Ich werde das einmal weitergeben!


Was die anderen Sachen angeht:

Du kannst 4 Rufnummern mitnehmen, siehe auch hier [Klick!]

Der Preisunterschied bei der Fritz-Box kommt wohl daher zu Stande, dass die Box in Kombination mit einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten günstiger ist als ohne eine Vertragslaufzeit.

Wie genau stellt sich denn das Bestell-Problem mit der bereits vergebenen Rufnummer dar?


Viele Grüße,
Han Solo

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 19. Juli 2010, 22:16

Hallo,

danke für die schnelle Antwort.

Also ich habe versucht ganz normal über die Webseite das neue Paket Komplett2 mit DSL 16000 als flex und der Fritzbox zu ordern.
Wenn ich dann die Hauptrufnummer eingebe und die zu portierenden Nummern heisst es, dass die nummer 10xxx bereits verwendet wird. Sie erscheint dann rot und ich kann im Betsellprozess nicht weiter machen.
Eine Tarifumstellung im Kundencenter eingeloggt geht ebenfalls nicht, die Funktion steht nicht zur Verfügung.

Alex

offline

Dauerposter

  • »alter-techniker« ist männlich

Beiträge: 1 567

congstar Credits: 104

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 20. Juli 2010, 00:44

@ C0815Coder.
Da Sie sowohl ISDN Telefone als auch FAX nutzen wollen, sollten Sie bei AVM nochmal überprüfen, welche Box für Sie die richtige ist. Ich glaube es ist die 7270. Die hat analog- Telefon Ausgang sowie auch ISDN ( So ) . Als Fax- Speicher muß ein USB Stick angesteckt oder ein Faxgerät am analog- Telefonanschluß angeschlossen und eingeschaltet sein.. Fax läuft über DSL nur für den sporadischen privaten Gebrauch ausreichend, aber für den beruflichen Betrieb nicht zuverlässig genug. An einer für DSL geeigneten FAX übertragungsart wird noch experimentiert. Nur bei der Fritz 7270 funktioniert Fax so leidlich. Das Faxgerät muß jedoch die neueste Firmware bekommen. Bei einigen Faxgeräten klappt das nicht. Bedingt funktioniert auch die Fax- Funktion von Win XP. Win 7 ist noch nicht stabil, es zickt noch. Es muß ja ein analog- Modem 56 k zur Box das Faxsignal bringen. :whistling:
Das ist leider meine Erfahrung. Bei anderen wird es vielleicht schon besser sein.
MfG. alt.-techn. ?(

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 20. Juli 2010, 10:41

Danke für die Infos alt-techniker.

Bin aber leider auch heute morgen nicht weiter gekommen, Rückruf oder Rückantwort von Congstar weder telefonisch noch schriftlich erhalten.
Ich werd mich heute erst mal an Weiher legen um den ganzen Ärger der das mittlerweile ist für heute zu vergessen.
Auf der teuren 0180-x Nummer von Congstar will ich nicht mehr anrufen, bringt ja eh nichts solange man keinen kompetenten Backoffice Mitarbeiter dran hat der sich auskennt.

Alex

offline

congstar Support Team

Beiträge: 2 928

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 20. Juli 2010, 10:44

Hallo C0815Coder,

Irgendwie scheint sich sowohl der Bestellprozess als auch der Callback-Service an deiner Nummer zu stören. Hast du es beim Callback mal mit einer Mobilfunknummer versucht?

En anderer Hinweis: schau bitte bei dir im mein.congstar-Bereich mal, ob du dort unter Optionen die Möglichkeit hättest, eine höhere Geschwindigkeit auszuwählen (also z.B. die 16000er-Option). Das wäre ein erster Hinweis, ob da congstar komplett überhaupt möglich wäre.
Denn wenn wir DSL2000 nicht mindestens liefern können, funktioniert die VoiP-Telefonie nicht und der Vertrag kommt nicht zustande.

Viele Grüße,
Viele Grüße,

Tim F. vom congstar Support Team

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 20. Juli 2010, 12:58

Hallo Mr. Wilson,

auch danke für Deine Antwort.

Rückrufservice habe ich auch mit einer anderen Nummer versucht, ohne Erfolg.
Wie bereits erwähnt kann ich online keinen Tarifwechsel durchführen, die Option ist nicht verfügbar.
Ich kann allerdings die Geschwindigkeit auf 16.000 anklicken.
Das möchte ich aber nicht, da ich ja kein Surfpaket mehr möchte sondern komplett zu Congstar wechseln um dem Betrügerverein T-com endlich ganz den Rücken zu kehren.
Deswegen ja der Versuch, Congstar Komplett2 flex zu beantragen, was aber wie Du oben lesen kannst leider scheitert.
An meinem Anschluss ist definitiv DSL 16000 verfügbar, da der ganze Wohnort mittels eingraben eines neuen Glasfaserkabels sowie die Aufstellung neuer Verteilerkästen mit DSLAMs flächendeckend erweitert wurde. Das war ja der Sinn des ganzen Ausbaus, um jedem Haushalt die neue Bandbreite zu ermöglichen.
Entertain steht allerdings nicht an, erst vermutlich zum Jahreswechsel wird dies auch möglich sein.

Somit wäre das Paket 1a buchbar und auch nutzbar, habe gerade mal 200 Meter zum nächsten Hauptverteilerkasten an dem ja direkt die DSLAMs sind.

Alex

offline

congstar Support Team

Beiträge: 2 928

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 20. Juli 2010, 14:17

Okay, dann bliebe natürlich immer noch die Bestellung über die Bestellhotline, unten rechts auf der Seite, wenn es aus irgendwelchen Gründen da hakt (die ich leider nicht nachvollziehen kann). Die Kollegen dort sollten da dann auch heilen können, was jetzt nicht funktioniert.

Tut mir leid, eine andere Idee habe ich da gerade nicht ;(
Viele Grüße,

Tim F. vom congstar Support Team

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 20. Juli 2010, 16:05

Ok Mr. Wilson,

gesagt getan, habe soeben bei Congstar über die Hotline das Paket Congstar Komplett 2 flex mit ner 16.000er Leitung bei einem Herrn G. bestellt.
Ich gehe nun von einem Reibungslosen Wechsel vom Surfpaket zum Komplet Paket aus, laut Herrn G. wird es keinen Ausfall der Telefonie bzw. Internetleitung geben höchstens eine Stunde. Auftrag bekomme ich schriftlich.

Naja nun bin ich gespannt, ob der mündlich abgesprochene Vertrag auch exakt eingehalten wird.

Alex

offline

congstar Support Team

Beiträge: 2 928

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 20. Juli 2010, 16:13

Davon gehe ich aus :thumbsup:
Viele Grüße,

Tim F. vom congstar Support Team

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 20. Juli 2010, 22:22

Tja Mr. Wilson,

schon der erste grobe Fehler bei der Bestellung.
Habe gerade eine Mail bekommen mit der Auftragsbestätigung.
Ich hatte Congstar Komplett2 flex bestellt, bekommen habe ich laut Auftragsbestätigung aber Congstar Komplett2 mit einem Zweijahresvertrag.
Genau das habe ich ausdrücklich bei der Bestellung gesagt dass ich nicht möchte.

Toll, wenn das schon so anfängt, na Prost M....

Alex

offline

congstar Support Team

  • »Platon« ist männlich

Beiträge: 469

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 21. Juli 2010, 10:31

Hallo Alex,

es tut mir leid, dass bei der Bestellung nicht alles nichtig aufgenommen wurde.
Im Moment können wir noch nicht auf deine Daten zugreifen, da erst gestern die Bestellung aufgegeben wurde.

Du kannst dich gerne an die Bestell-Hotline wenden und die Daten sofort ändern lässen.

Viele Grüße,

Platon

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 21. Juli 2010, 19:59

Naja Platon,

kannst Du ja nix dafür.
Ich habe umgehend auf die Email geantwortet und die falsche Auftragsbestätigung reklamiert.
Leider habe ich noch keine Antwort über die Berichtigung erhalten.

Übrigens, sowas krasses hab ich noch nie erlebt, habe von Congstar eine Email mit meinem bestehenden Passwort (habe ich seit drei Jahren) und Benutzernamen im Klartext erhalten. Ist der Zugang zum Kundencenter. Ich frage mich, wie so eine Datenpanne passieren kann, das ist ja Datenschutz = 0,0.
Mein Passwort sollte nur mir bekannt sein und niemals im Klartext zusammen mit dem Benutzerlogin in einer Email übertragen werden.

Alex

offline

congstar Support Team

  • »Lexington« ist männlich

Beiträge: 2 245

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 21. Juli 2010, 20:21

Hallo Alex!

Da hast du natürlich vollkommen Recht!
Soetwas sollte nicht sein!

Wir werden das weiterleiten, aber am besten drückst du deine Empörung auch nochmal per Kontaktformular aus.

Grüße,
David T.

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 23. Juli 2010, 13:11

So nun kenn ich mich garnicht mehr aus

Hallo noch mal,

nun kenne ich mich garnicht mehr aus. Laut Kundencenter ist das Paket nun bei Congstar beauftragt.
Ein Hotlinemitarbeiter von Congstar meinte nun aber wieder, dass DSL bei mir nicht verfügbar ist.
Ich habe von meiner Gemeinde nun endlich nach Beschwerde eine Telefonnummer erhalten von der Telekom.
Da sitzen drei Leute die anscheinend alle Bewohner meines Ortes nach und nach anrufen um ihnen die freudige Mitteilung zu machen dass DSL 16000 nun für alle verfügbar ist. Dort angerufen sagte man mir, dass bei meinem Wohnort die Technik DPBO eingesetzt wird.

Kann mir denn keiner vom Congstar-Team eine verbindliche und vorallem korrekte Auskunft geben ob mein beauftragtes Paket nun korrekt geschaltet wird oder nicht?
Ich möchte keinesfalls einen Zweijahresvertrag bei der Telekom eingehen um dann feststellen zu müssen, dass Congstar oder generell andere Anbieter die neue Bandbreite ebenfalls anbieten.

Die Telefonnummer vom Team der Telekom, welche über den Ausbau definitiv bescheid weis lautet: 0800/3309744
Vielleicht kann ja hier ein Techniker von Congstar (bitte auch jemand der sich auskennt und Befugnisse hat) nachfragen.

Vielen Dank.

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 23. Juli 2010, 13:38

Hier das Infoblatt der Gemeinde, soeben erhalten aber leider nutzlos

Anbei das Infoblatt der Gemeinde.
Leider weiss unter der angegebenen 0800-3303000 Nummer niemand etwas von einem Ausbau, habe mehrere Anschlüsse prüfen lassen und überall das gleiche Ergebnis, nur DSL768 oder 1000 verfügbar. Auch nach Hinweis auf den Ausbau sind keine Pakete buchbar. Anscheinend kennt sich die Telekom selbst nicht aus, weiss nicht dass sie für viel Geld einen ganzen Wohnort ausgebaut hat.

Ich verstehs nicht...

Alex

index.php?page=Attachment&attachmentID=1965

offline

congstar Support Team

  • »Legolas« ist männlich

Beiträge: 4 732

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 23. Juli 2010, 15:19

Hallo Alex,

wenn dir mitgeteilt wird, dass congstar Komplett bei dir nicht verfügbar ist dann wird es aktuell auch nicht anders sein. Ich kann mir vorstellen, dass es daran liegt, weil der Ausbau erst neulich erfolgt ist und deshalb die neuen Daten noch nicht vorliegen und man immer noch von den alten Kapazitäten ausgeht.
Viele Grüße

Milan

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 23. Juli 2010, 15:35

Hallo Legolas,

laut Onlineprüfung ist Komplett verfügbar.
"An Ihrem Anschluss ist congstar komplett verfügbar."
Da ich ja auch online beauftragt habe gehe ich nun davon aus, dass die schriftlich angezeigte Information auch korrekt ist.
Laut Telekom Spezial-Team ist im gesamten Wohnort DSL16000 verfügbar und zwar für alle Haushalte.

Ich verstehe nur die widersprüchlichen Angaben nicht, einmal so, anderes mal so. Wieso sagt jeder Hotlinemitarbeiter was anderes?
Auch bezüglich der DPBO-Technik sagt jeder was anderes.

Alex

offline

congstar Support Team

Beiträge: 2 928

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 23. Juli 2010, 16:37

Hallo C0815Coder,

bezüglich der DPBO-Technik werde ich mal nachhaken. Gut möglich, dass die Telekom ihre Leitung damit versehen hat, dies aber anderen Providern nicht zur Verfügung stellt, ähnlich VDSL.

Viele Grüße,
Viele Grüße,

Tim F. vom congstar Support Team

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

30

Freitag, 23. Juli 2010, 16:43

Danke Mr. Wilson,

die Leitung ist definitiv damit versehen, diese Info habe ich ja von dem Team der Telekom bekommen (die Leute, welche die Haushalte grad alle anrufen).
Die Auskunft, ob die Anschlüsse allen Mitbewerbern zur verfügung stellen, konnte (wollte man mir mit Absicht?) nicht sagen.

Alex

offline

congstar Support Team

  • »Legolas« ist männlich

Beiträge: 4 732

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 23. Juli 2010, 16:56

Dann scheint es wohl daran zu liegen, dass hier priorisiert die Kapazitäten der Telekom vorbehalten sind.
Viele Grüße

Milan

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

32

Freitag, 23. Juli 2010, 18:02

Hmmm, heisst das dann, das das ein Thema für den Verbraucherschutz bzw. die Regulierungsbehörde wäre?

Mittlerweile haben sich einige empörte Nachbarn bei mir gemeldet, wegen der Gemeindeinfo heute.
Einige sind bei anderen Anbietern, z.B. 1&1 oder Arcor vertraglich gebunden. Die haben natürlich auch heute bei ihren Anbietern angerufen und gefragt wann sie denn umgeschaltet werden bzw. wie sie ihren Vertrag ändern können. Hier bekam jeder die Auskunft, dass man von einem Ausbau nichts weis und nicht mehr zur Verfügung steht. Das wäre ja dann denengegenüber eine Benachteiligung, in meinen Augen sogar Betrug wenn die neue Bandbreite diesen Leuten vorenthalten würde.

Ich hoffe wirklich, dass man eine verbindliche Aussage dazu machen kann. Irgendjemand muss doch wissen, was nun genau Sache ist.
Jeden Tag entgehen der Telekom und auch den anderen Anbietern hunderte / tausende von Euro solange die Bürger ihre Leitungen nicht erweitern können.
Komische Geschäftsstrategie...

Alex

offline

Anfänger

Beiträge: 121

congstar Credits: 4

  • Private Nachricht senden

33

Freitag, 23. Juli 2010, 18:12

?(

Ja Moment. In dem Gemeindebrief steht, dass die Telekom ausgebaut hat. Wer also zur Telekom wechselt und da einen Vertrag macht - oder einen hat und nur seine Bandbreite erhöhen will, kann das wahrscheinlich tun ("über die Vertriebswege der Telekom"). Das wäre auch kein Fall für die Regulierungsbehörde, schließlich wären das ja deren Leitungen und Ausbauten, die müssen sie ja nicht direkt und sofort ihren Mitbewerbern zur Verfügung stellen, das eine seltsame Strategie. DSL ist ja grundsätzlich verfügbar, für Super-Highspeed-Internet muss die Telekom ja nicht sorgen. Wenn sie es tut, dann wohl nur für sich selbst und ihre Kunden.
Läuft!

offline

congstar Support Team

Beiträge: 2 928

  • Private Nachricht senden

34

Freitag, 23. Juli 2010, 18:14

So wie ich das verstehe, hat die Telekom ihr Netz erweitert, nicht generell alle.

Edit: was KeinNormalo sagt.
Viele Grüße,

Tim F. vom congstar Support Team

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

35

Freitag, 23. Juli 2010, 19:45

hmmm ok, hört sich alles nicht so toll an.

Eine verbindliche Zu-oder Absage von Congstar wäre schon hilfreich, zumal ja jeder was anderes sagt. Mittlerweile bin ich nur noch enttäuscht.
Was machen denn dann die anderen Einwohner, die bei anderen Anbietern Verträge abgeschlossen haben und denen somit die neue Bandbreite vorenthalten bleibt?
Die haben dann alle Sonderkündigungsrecht?

Alex

offline

congstar Support Team

Beiträge: 2 928

  • Private Nachricht senden

36

Freitag, 23. Juli 2010, 20:24

Tut mir leid, da komme ich gerade nicht mit. Warum sollten die ein Sonderkündigungsrecht haben?

Wenn Porsche einen neuen Superflitzer auf den Markt bringt, haben ja auch nicht alle Mercedes-Fahrer Anspruch auf die neue Kiste... ?(

Ansonsten hake ich da wie gesagt einmal nach, ob ich noch etwas genaueres erfahre, sieh es mir bitte nach, dass das nicht innerhalb weniger Minuten oder Stunden geht.

Viele Grüße,
Viele Grüße,

Tim F. vom congstar Support Team

offline

hat wirklich was drauf

  • »Ashrak« wurde gesperrt

Beiträge: 955

congstar Credits: 62

  • Private Nachricht senden

37

Freitag, 23. Juli 2010, 20:53

Wenn DSL 16000 erst neu bei dir erschlossen wurde, dann kannst du es 24 Monate nur von der Telekom bekommen, weil sich die Telekom es herausnimmt da Schutz zu haben. Es gibt dazu allerdings auch ein Urteil das die Telekom auch diese Neuerschließung den Wettberbern öffnen muß. Mußte per Google suchen. Müßte als Weiterer Suchbegriff bei Teltarif zu finden sein.

Da kannst du zui jeden Anbieter gehen und du wirst überall eine Ablehnung bekommen. Systemisch bedingt nicht Möglich.

offline

hat wirklich was drauf

  • »Ashrak« wurde gesperrt

Beiträge: 955

congstar Credits: 62

  • Private Nachricht senden

38

Freitag, 23. Juli 2010, 21:01

Wenn Porsche einen neuen Superflitzer auf den Markt bringt, haben ja auch nicht alle Mercedes-Fahrer Anspruch auf die neue Kiste... ?(


Wenn du das Nötige kleingeld hast und in der Serienfertigung genug Hergestellt wurden selbstverständlich. Dann kannst du ihn dir kaufen. Und wenns Sein muss auch über einen Audi Händler wenn er die ihn bestellt.

Sei mir nicht Böse aber dein Vergleich ist für die Tonne :whistling:

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

39

Freitag, 23. Juli 2010, 21:09

Ok danke für eure Antworten.

Und danke Mr. Wilson wenn Du mir hier vielleicht helfen kannst das in Erfahrung zu bringen obs nun klappt oder nicht.
Ich möchte halt gern wissen woran ich bin, nun nicht wochenlang warten um dann festzustellen dass meine Kongstar Bestellung (die ja laut Verfügbarkeitscheck ok ist) dann doch abgelehnt wird. Ich warte nun seit über einem Jahr darauf, dass die neue Bandbreite endlich zur Verfügung steht.

Wäre schade wenn ich bei Congstar kündigen muss.

Vielen Dank auch allen anderen die mir hier geantwortet haben.
Ich mach nun erst mal ein oder zwei Asti leer und dann sieht alles gang anders aus.

Alex

offline

kommt öfter vorbei

  • »C0815Coder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

  • Private Nachricht senden

40

Mittwoch, 28. Juli 2010, 14:03

So hallo noch mal,

leider hat sich niemand bei mir gemeldet bezüglich Verfügbarkeit etc.
Ich habe nun gestern fristlos gekündigt bei Congstar, und zwar mein Surfpaket sowie den neu beaurtragten Komplett 2.

Ich habe bei der Telekom noch einmal nachgefragt in der Backoffice, es ist tatsächlich so dass eine ganze Weile andere Anbieter den DSL-Outdoor nicht buchen können.
Somit bin ich gezwungen zur Telekom zurück zu wechseln. Das wiederstrebt mir zwar gänzlich, aber ich brauche einfach die Bandbreite, besonders beruflich.

Meine Fragen sind nun, vielleicht Mr. Wilson oder andere Mitarbeiter, da ich sehr sehr zufrieden mit Congstar war / bin was Stabilität und Service die letzten Jahre angeht, ich hätte eine letzte Bitte:
Da mir Congstar die neue Bandbreite nicht zur verfügung stellt, bitte ich mir den DSL-Port so schnell wie möglich zur Verfügung zu stellen, so dass T-com entsprechend buchen kann. Kündigung habe ich via Fax und Einschreiben am 27.07.10 abgeschickt.
Ich würde gern übergangslos von Congstar auf T-Com wechseln.

Wenn mir hier jemand helfen würde dass dies auch wirklich schnell geht wäre ich sehr dankbar.

Alex